Samstag, 23. Februar 2013

Handyhülle nach Art des Hauses

in 8 Schritten!


Ok, mein Mann kriegt auch eine neue Tasche für sein Handy.
Ein Blick in den Koffer?!
Da weiß ich schon was kommt: "die sind doch alle für Mädchen!"

Also, ran an die Maschine!

Und für den Fall, dass noch jemand so etwas gebrauchen kann:

anbei die Anleitung für so ein Täschchen!
Absolut anfängertauglich und schnell zu machen!

 1. Schritt: Zuschneiden

Ich habe (mal wieder) eine alte Jeans genommen. Als Maß dient das Handy.
Links und rechts habe ich 2 cm zugegeben, nach oben 4 cm. So dass das Stück Jeans 10 x 16cm groß war. Je 0,5cm kleiner Volumenflies zuschneiden.
Innenstoff 10x 20cm zuschneiden (für den Umschlag in der Länge etwa 5cm zugeben).

 

2. Schritt: Volumenflies aufbügeln

Ein Tuch nassmachen, Volumenflies mit der noppigen Seite auf die Jeans legen, Tuch darüber und dann bügeln.

 3. Schritt: Aufhübschen

Jetzt wird die Vorderseite der Tasche (wer mag kann natürlich auch hinten) aufgehübscht; mit Webbändern, Aplikationen, Stickbildern, Bügelbildern, Borten, Bändern und was einem eben noch so einfällt!

Ich hab mich (für meinen Mann) für ein eher schlichtes Design mit Appelpietschen-Velour entschieden...

 4. Schritt: Innenfutter annähen

Das Innenfutter soll ja nach außen gezogen werden und einen farbigen Streifen "hinterlassen". Darum wird es links auf links etwas 3 cm unterhalb des oberen Randes festgenäht.

Wer keinen farbigen Streifen haben möchte, näht einfach an der Kante zusammen (dann muss dass Innenfutter auch nicht länger sein).

 5. Schritt: Schick bügeln

Damit es hinterher schöner wird, bügelt man jetzt die Kanten einmal um.





6. Schritt: Nähen

Die Stoffteile ausbreiten und links auf links über einander legen. So dass die Nähte des Futters übereinander liegen.

Jetzt wird rundherum füßchenbreit abgesteppt. Dabei am unteren Ende des Innenfutters eine Weneöffnung lassen. Ich nähe nur bis kurz hinter die Ecke.

Die Ecken ein bisschen abschrägen.

 

 

 

 

7. Schritt: Wenden

Alles durch die Wendeöffnung wenden.

Wendeöffnung zumachen (ruhig drüber tackern, sieht man hinter her ja nicht...)

 

8. Schritt

Mittig Kamsnaps anbringen.

Und fertig!!!





Ich weiß nicht, ob man diese Anleitung wirklich verstehen kann?1 Wer fragen hat: man zu!
Wenn man das Teil schon gefühlte 100 mal gemacht hat, ist ja alles klar, wie man was meint. Über Rückmeldungen würde ich mich freuen!

Kommentare:

  1. Hallo,
    habe gerade dein Blogg entdeckt und diese Anleitung. Ich habe meine Handytaschen bis jetzt gaaaanz anders genäht ;.)) aber deine Art ist irgendwie einfacher, vielen Dank!
    Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!!
    Schau doch auch mal bei mir vorbei..;-))

    Viele Grüsse
    Lenka

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja echt mal einfach. Werde ich bestimmt ausprobieren. Vielen Dank für die tolle Anleitung.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du ein paar Worte hinterlässt. Vielen Dank dafür!